Ensor 2024 in Antwerpen

Ensor 2024 in Antwerpen

Vier Top-Ausstellungen ab dem 28. September

Ab dem 28. September feiert Antwerpen den belgischen Künstler James Ensor mit vier verschiedenen Ausstellungen von Weltrang. Sie zeigen umfassend sein vielseitiges Werk und wie er auch heute noch eine Inspiration für zeitgenössische Künstler ist. Das Königliche Museum für Schönen Künste Antwerpen (KMSKA) zeigt in einer der größten Retrospektiven, die jemals in Belgien stattgefunden haben, wie Ensor radikal mit den Regeln der Kunst bricht und zum Gamechanger wird. Das Museum Plantin-Moretus verwandelt sich in ein Labor für grafische Experimente und das FOMU stellt zum ersten Mal in unserem Land Fotografien der weltberühmten amerikanischen Fotografin Cindy Sherman aus. Wie Ensor stellt sie in ihrem Werk kritische Fragen zu Identität, Geschlecht und Stereotypisierung. Im ModeMuseum gehen Make-up-Künstler den Weg des persönlichen Ausdrucks, des künstlerischen Experimentierens und der Freiheit.

James Ensor wurde am 13. April 1860 geboren und 2024 jährt sich sein Todestag zum 75. Mal. Diesem vielseitigen Künstler wird ab dem 28. September in Antwerpen gedacht. Vier verschiedene Ausstellungen in Antwerpen beleuchten sein bahnbrechendes Werk im internationalen Kontext von Ensors Zeit und zeigen, wie Ensor mit seiner Bildsprache noch heute Fotografie, Mode und Make-up inspiriert. Zusammen mit einer ausgewählten Gruppe von europäischen Avantgarde-Künstlern bleibt James Ensor ein Innovator, ein Wegbereiter und eine Inspiration. Das ist die Geschichte, die Antwerpen mit seinen vier Ausstellungen erzählt, bei denen die Masken nur der Anfang einer tiefgründigen und bedeutungsvollen Reise sind.


ENSORS KÜHNSTE TRÄUME

KMSKA 28.09.24 - 19.01.25 

Das KMSKA, das die größte Ensor-Sammlung der Welt beherbergt, zeigt, wie Ensor mit den Regeln der Kunst gebrochen und sie dann radikal umgeschrieben hat. Der französische Impressionismus lag ihm nicht. Alles, was gruselig oder grotesk, skurril und lustig war, umso mehr. Dort beginnen seine und unsere „kühnsten Träume“. Ensors Austernfresser neben Manet, Monet mit Adam und Eva, Ensor in einer Reihe mit Munch oder Nolde. Die Besucher werden mit absoluten Meisterwerken aus renommierten Museen wie dem MoMa und dem Metropolitan in New York, dem Chicago Art Institute, dem Musée d'Orsay und der National Gallery in London verwöhnt. 

In Your Wildest Dreams | KMSKA
The KMSKA boasts the largest and most varied Ensor collection anywhere in the world and is also home to the Ensor Research Project – the leading centre for the study of this modern master. All of which makes the museum the ideal venue for the all-round exploration of the artist offered by Ensor’s Wildest Dreams.
kmska.be

ENSORS ZUSTÄNDE DER PHANTASIE.

MUSEUM PLANTIN-MORETUS 28.09.24 - 19.01.25 

Das Plantin-Moretus-Museum präsentiert mit Ensors Zustände der Phantasie ein außergewöhnliches grafisches Abenteuer. Der junge Ensor experimentierte mehrere Jahre lang ausgiebig mit Radiertechniken. Er war kein waschechter Grafiker, entwickelte aber schnell eine einzigartige Herangehensweise an das Medium. Mit Vorgängern wie Rembrandt im Hinterkopf geht Ensor einen ganz eigenen Weg. Sein Atelier wird zu einem Versuchslabor für Experimente, bei denen auch der Zufall manchmal eine Rolle spielt.

Ensors Zustände der Phantasie vereint erstmals die außergewöhnlichen Ergebnisse dieser Experimente: vorbereitende Zeichnungen, Kupferplatten und verschiedene Stadien von Drucken. Auf diese Weise kommen unerwartete Details zum Vorschein, entsteht Tiefe in großen Mengen und nehmen neue Figuren Gestalt an.

Ensors Zustände der Phantasie
Wie hat Ensor Drucke hergestellt? Welche Techniken hat er verwendet? Auf welche Weise experimentierte er mit diesem Medium und auf welche alten Meister stützte er sich dabei?
Museum Plantin-Moretus

 


CINDY SHERMAN

FOMU 28.09.24 - 02.02.25 

Das FOMU zeigt eine Ausstellung der amerikanischen Fotografin Cindy Sherman, einer der wichtigsten lebenden Künstlerinnen. Sherman ist weltberühmt für ihre satirischen und gesellschaftskritischen Porträts, für die sie selbst das Modell ist. Dies ist ihre erste Retrospektive in Belgien, die sowohl bekannte als auch unbekannte Werke aus weltweit führenden Sammlungen zeigt.

Wie Ensor ist auch Cindy Sherman für ihren kritischen und ironischen Kommentar zu gesellschaftlichen Konventionen durch Maskeraden bekannt. In ihrem Werk stellt Cindy Sherman kritische Fragen zu Geschlecht, Stereotypen und Alter. Shermans große Bandbreite an Charakteren zeigt die Künstlichkeit und Wandelbarkeit von Identität, die mehr denn je wählbar, (selbst-)konstruiert und fließend erscheint. 

Das FOMU knüpft an ENSOR 2024 an, indem es die Themen aus dem Gesamtwerk von James Ensor in einen zeitgenössischen künstlerischen Kontext übersetzt.

FOMU Antwerpen | Exhibitions | Cindy Sherman - Anti-fashion
For almost 50 years, the subject of fashion has been a constant in the work of US artist Cindy Sherman. The exhibition Anti-Fashion approaches her photographic oeuvre from a new perspective.
FOMU

MASKERADE, MAKE-UP & ENSOR

MoMu 28.09.24 - 02.02.25

Im MoMu werden Ensors Ideen rund um Maskerade, (falsche) Koketterie, Verführung, Täuschung, das Künstliche und das Vergängliche auf die heutige Zeit übertragen.

Das MoMu feiert die Maler der Mode: das Handwerk und die unerschöpfliche Kreativität der Make-up- und Frisurenkünstler in einer Multimedia-Ausstellung, in der Licht, Farbe, Kunst, Mode und Make-up aufeinandertreffen.

Make-up und Schönheit haben sich heute zu einer milliardenschweren Industrie entwickelt, die den Menschen mit seiner körperlichen Vergänglichkeit, seinen eingebildeten Unvollkommenheiten und existenziellen Ängsten konfrontiert. Aber Make-up ist wie Farbe auch eine Form des persönlichen Ausdrucks, des künstlerischen Experimentierens, der Freude und der Freiheit. Die Ausstellung untersucht, wie eng Make-up mit vielen Aspekten unseres Menschseins verknüpft ist.

Masquerade, Makeup & Ensor / MoMu - Fashion Museum Antwerp
From September 2024, several Antwerp museums will highlight the oeuvre of Ensor. At MoMu, James Ensor’s explorations about masquerade, (false) coquetry, seducti
MoMu Antwerp

Weitere Informationen über Ensor und die Ausstellungen? Laden Sie die vollständige Pressemappe unten herunter:

Pressekit_Ensor_Antwerpen_2024 Pressekit_Ensor_Antwerpen_2024.pdf - 5 MB

Interesse an einem Pressebesuch? Kontaktieren Sie uns!

Stadt Antwerpen | Presse & PR

 

Pressekit
Über Visit Antwerpen

Antwerpen ist eine Stadt mit vielen funkelnden Facetten. Die „Stadt am Strom“ ist ein Welthafen, das internationale
Zentrum der Diamantenindustrie, die Heimat des Barockmalers Peter Paul Rubens und eine weltberühmte ModeMetropole. Dennoch ist sie gesellig, überschaubar und gastfreundlich geblieben. Im Stadtzentrum gibt es viele verborgene, idyllische Fleckchen und die ganze Stadt ist von Parks und Grünanlagen durchwoben. Antwerpen ist auch nicht zuletzt ein Shoppingparadies: Zahlreiche weltweit gepriesene belgische Couturiers und Designer haben hier ihre Flagshipstores. Das kulturelle Antwerpen bietet faszinierende Architektur, herrliche Kunstwerke und eindrucksvolle Monumente. Und auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: In den Kneipen werden Hunderte von Biersorten ausgeschenkt und die Restaurants bieten belgische und internationale Küche an. Machen Sie die Probe auf’s Exempel und kommen Sie nach Antwerpen – einer Stadt, die Sie nie vergessen werden!